Zum Inhalt springen

Geschichte

Im Jahre 1968 trafen sich im Gasthaus "Wacht am Rhein" am 11.11.1968 einige honorige Herren aus Höchst zur Gründungsversammlung der noch heute bestehenden "Höchster Fasnatzunft.

Ihrem Aufruf zur Vereinsgründung folgten bereits 13 gleich gesinnte Herrn, die alle gemeinsam das Ziel verfolgten, der Höchster Fasnat das Leben einzuhauchen.

Mit viel Einsatz und Engagement gingen die Mitglieder der neu gegründeten "Höchster Fasnatzunft" daran, die Ereignisse der Fasnat, zu planen, zu organisieren und damit der Höchster Bevölkerung etwas mehr Abwechslung und Freude ins Leben zu bringen.

Am Anfang mit so gut wie keinen finanziellen Mitteln ausgestattet, konnte nur mit finanzieller Hilfe des Apothekers Othmar und mit sehr, sehr viel Eigenleistung, auch der Ehegattinnen der Zunftmitglieder, die Startphase überwunden werden. Es mussten Uniformen und Kostüme hergestellt werden, die alle von den "Zunftfrauen" selber in nächtelanger Arbeit angefertigt wurden. Durch diesen Einsatz aller Mitglieder und Freunde der Fasnatzunft konnte dann in der zweiten Saison bereits ein Prinzenpaar, inzwischen zur Tradition geworden, gekürt werden.

 

Geschichte.jpg
Das 1. Prinzenpaar

Im Jahre 1970 erfolgte die Gründung einer Mädchengarde, die auf dem Höhepunkt der "Höchster Fasnat", dem "Zunftball", ihre Premiere erlebte. Durch große öffentliche Veranstaltungen wie den Zunftball, das Zünftetreffen im Jahre 1977, den Umzügen ( sogar grenzüberschreitend ) wurde die Fasnatzunft Höchst im ganzen Land bekannt. Als es die finanzielle Lage erlaubte, wurde im Jahre 1986 ein Schalmeienzug gegründet, dessen vorerst 10 Mitglieder auf dem Zunftball das erste Mal vor ein begeistertes Publikum traten.

Diese Ereignisse spiegeln natürlich nur einen Teil der Aktivitäten der Fasnatzunft Höchst wieder. In Lauf der Jahre kam es zu vielen Ereignissen, wie die Gründung der Kindergarde, Anschaffung des Narrenschiffes, die Schlüsselübergaben, Gründung der Teeniegarde, sowie Ausflüge und vereinsinterne Feste, die hier gar nicht alle erwähnt werden können. Durch sehr hohen persönlichen Einsatz gelang es den Gründern die Erfolgsgeschichte der Höchster Fasnatzunft bis in die heutige Zeit zu schreiben. Hier seien die herausragenden Leistungen des langjährigen Präsidenten der Fasnatzunft Edwin Gehrer erwähnt, der wie kein Zweiter, die Geschicke der Fasnatzunft als erster Prinz und Präsident, als Freund und Schlichter, über 25 Jahre leitete.

Zunftratsitzung-1968.jpg
Elferratsitzung mit Prinzenpaar

Noch jetzt profitiert die Fasnatzunft Höchst mit ihren derzeit 120 Mitgliedern vom Engagement und der Umsicht ihrer Gründer. Die heutige Führung ist bemüht, die erfolgreiche Tradition der Fasnatzunft Höchst auch in Zukunft fortzusetzen. Mit der Hilfe aller Mitglieder und der Bevölkerung wird dies auch gelingen.

Gruender.jpg
Die Gründer